Landkreis Stendal - flächengrößter Landkreis Sachsen-Anhalts

Der Landkreis Stendal ist ein Landkreis im Nordosten des Landes Sachsen-Anhalt. Flächenmäßig ist er der zehntgrößte Landkreis in Deutschland. Nachbarkreise sind im Norden der brandenburgische Landkreis Prignitz, im Osten die ebenfalls brandenburgischen Landkreise Ostprignitz-Ruppin und Havelland, im Süden die Landkreise Jerichower Land und Börde und im Westen der Altmarkkreis Salzwedel sowie im Nordwesten der niedersächsische Landkreis Lüchow-Dannenberg. Neben dem Altmarkkreis Salzwedel gehört der Landkreis Stendal zu den strukturschwächeren Landkreisen in Sachsen-Anhalt und ist von der Landwirtschaft geprägt.

Die Kreisstadt Stendal hat hauptsächlich im Eisenbahnverkehr eine große Verkehrsbedeutung. Sie liegt an der ICE-Trasse Hannover-Berlin. Mit der Elbe quert eine wichtige Binnenschifffahrtstraße das Kreisgebiet. In planung bzw. teilweise bereits im Bau ist die Fortführung der A 14 von Magdeburg nach Schwerin, die Stendal in Nord-Süd-Richtung berührt.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Landkreis_Stendal und: s. Impressum)

Kreisseniorenvertretung Stendal

Im Landkreis Stendal besteht seit 1996 ein Kreisseniorenrat. Seit der Erstellung einer neuen Satzung ist
er seit 2004 als gemeinnütziger Verein "Kreisseniorenvertretung Stendal e. V." beim Amtsgericht Stendal
eingetragen.

Die Kreisseniorenvertretung setzt sich aus je 2 Mitgliedern der 5 Einheitsgemeinden Osterburg, Tanger-münde, Tangerhütte, Havelberg, Bismark und den 3 Verbandsgemeinden Seehausen, Arneburg-Goldbeck, Elbe-Havelland sowie 4 Mitgliedern der Kreisstadt Stendal zusammen. Die Mitglieder werden von den Verwaltungen der Einheitsgemeinden bzw. Verbandsgemeinden delegiert und wählen aus ihrer Mitte alle zwei Jahre einen 7-köpfigen Vorstand.

Lesen Sie weiter in der nachfolgenden PDF-Datei - auch zum Downloaden ...

LSV-Stendal.pdf
PDF-Dokument [381.8 KB]
(Bildnachweis: www.mittelelbe.com)