"Freihandelsabkommen - Gefahr für die Kultur in Sachsen-Anhalt"

Offener Kanal Magdeburg hat Veranstaltung dokumentiert

Die am 25.11.2014 in Magdeburg in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt durchgeführte Informations- und Diskussionsveranstaltung (s. u.s) wurde vom Offenen Kanal Magdeburg vollständig aufgenommen und in drei Teilen auf seiner Mediathek dokumentiert.

Folgen Sie dem Link http://www.ok-magdeburg.de/mediathek/ und informieren Sie sich über Inhalte und Positionen ...

Kulturkonferenz begrüßt Gründung „Deutsches Zentrum Kulturgutverluste“

Die Kulturkonferenz Sachsen-Anhalt befürwortet nachdrücklich die Entscheidung der Bundesregierung, der Kultusministerkonferenz und der kommunalen Spitzenverbände das „Deutsche Zentrum Kulturgutverluste“ zu gründen und in Magdeburg anzusiedeln. „Provenienzforschung und Kulturgutschutz aber auch die Beutekunst-Rückführungsverhand-lungen, die nach wie vor noch nicht abgeschlossen sind, gewinnen stetig an Bedeutung. Für die Kulturkonferenz Sachsen-Anhalt ist die Ansiedlung des Zentrums überzeugender Ausdruck und Anerkennung der seit 1998 in Magdeburg beim Kultusministerium Sachsen-Anhalt angesiedelten Koordinierungsstelle für Kulturdokumentation und Kulturgutverluste und ihrer geleisteten Aufbauarbeit“ bewertet der Vorsitzende der Kulturkonferenz Sachsen-Anhalt e.V., Dr. Christian Reineke, die Entscheidung. Die Kulturkonferenz Sachsen-Anhalt erwartet, dass von dem Deutschen Zentrum auch Impulse für die Forschungsarbeit in den in Sachsen-Anhalt befindlichen Kulturgut bewahrenden Einrichtungen ausgehen.

Kulturkonferenz Sachsen-Anhalt e. V. feiert ersten Geburtstag

Susanne Kopp-Sievers (links) und Christian Reineke (Mitte) vor der Presse

Die Kulturkonferenz Sachsen-Anhalt e. V. blickt am 2. Juli 2014 auf ein Jahr ihrer Tätigkeit als Nachfolgeorganisation des Kulturkonvents zurück. Dr. Christian Reineke hat als Vorsitzender eine erste Bilanz gezogen, die als Downloaddatei nachfolgend zur Verfügung steht.

Mit dem Blick nach vorn stehen auf kulturellem Sektor in Sachsen-Anhalt zahlreiche Herausforderungen an. Regelmäßige Gesprächs-runden mit dem Kultusministerium und den Parlamentariern lassen allerdings darauf hoffen, dass es allen Beteiligten gelingt, doch noch ein tragfähiges Kulturkonzept für unser Bundesland zu erarbeiten, welches auch seitens der Kulturschaffenden breite Zustimmung findet.

Allerdings bereiten schon die durch das FAG ab 2015 geplanten Kürzungen große Sorgen (s. u. PDF-Datei zum Downloaden). Hier wird es sehr wichtig sein, frühzeitig miteinander im Gespräch einen durchaus möglichen weiteren Kulturabbau zu verhindern. Da Sachsen-Anhalt ein Flächenland mit einem hohen Anteil "Ländlicher Raum" ist, wird hier die Breiten- / Soziokultur in hohem Maße durch das Ehrenamt getragen. Sofern es für die Kommunen zu einer weiteren Kürzung der finanziellen Mittel kommt, besteht die große Gefahr, dass gerade in diesem "freiwilligen" Aufgabenbereich immer mehr Aktivitäten eingefroren werden. Kultur einzufrieren und damit auch dem ehrenamtlichen Engagement mehr und mehr die Grundlage zu entziehen, erfüllt uns in der Seniorenarbeit mit großer Sorge!

Um den gesamten Werdegang vom Kulturkonvent bis heute zu dokumentieren, bleiben nachfolgend auch die älteren Dateien zum Downloaden auf der Website erhalten. Es wird nicht von der Hand zu weisen sein, dass es auch künftig notwendig ist - abhängig von politischen Weichenstellungen - in ganz unterschiedlichen Konstellationen Allianzen zu bilden, um Fehlentwicklungen vorzubeugen oder vermeiden zu helfen. Dabei dürfte es wichtig sein, den Werdegang bis dato zu kennen ...

Link zur Website der Kulturkonferenz

Entwurf eines Landeskulturkonzepts
Entwurf-LKK-2025.pdf
PDF-Dokument [860.6 KB]
LSV zu Kulturkonzept_2013-10-06.pdf
PDF-Dokument [348.4 KB]
Kulturland Sachsen-Anhalt retten - Unterschriftenaktion
Unterschriften-Kultur_2013-10.pdf
PDF-Dokument [813.7 KB]
Die Satzung der Kulturkonferenz und ihre Gründungsmitglieder
Satzung_Kulturkonferenz_LSA_2013-07.pdf
PDF-Dokument [225.3 KB]
Abschlussbericht an Landtagspräsident und Kultusminister überreicht
Abschlussbericht_Druck_2013-02-28.pdf
PDF-Dokument [7.0 MB]
Presseerklärung zum Abschlussbericht des Kulturkonvents
Kulturkonvent_Abschlussbericht_Presse_20[...]
PDF-Dokument [223.5 KB]
Bestandsaufnahme des Kulturkonvents
Bestandsaufnahme_2012-11.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]
Kulturförderung = Pflichtaufgabe - so die überwiegende Meinung des Kulturkonvents
Kulturkonvent_Sparen_Olaf Zimmermann in [...]
PDF-Dokument [100.6 KB]

Potenziale der Senioren in der

Kulturlandschaft Sachsen-Anhalts

Dem im September vom Landtag einberufenen Kulturkonvent gehört neben Vertretern aus der Kulturszene sowie aus gesellschaftlich relevanten Bereichen (Kirchen, Gewerkschaften, Wirtschaft, Kommunen und Politik) auch ein Mitglied der Landesseniorenvertretung an. Das Gremium soll bis Ende 2012 Empfehlungen für das Kultusministerium erarbeiten, was in Zukunft auf kulturellem Gebiet geleistet und gefördert werden soll. Dabei hat der Konvent einen Spagat zwischen der schrumpfenden Bevölkerung einerseits und der finanziellen Lage von Sachsen-Anhalt andererseits zu meistern. Die Regierung will anhand dieses Leitfadens dann ein Kulturkonzept erstellen, wobei einzelne Stimmen sogar für ein Kulturgesetz werben. (Lesen Sie weiter im nachfolgenden PDF-Dokument zum Downloaden ...)

 

LSV_Kulturkonvent_Auftrag.pdf
PDF-Dokument [181.0 KB]